ABOUT

Der 1. American Footballclub Fighting Farmers Montabaur 1992 e.V., ein eigenständiger und gemeinnütziger Sportverein, wurde 1992 in Montabaur (Westerwald) gegründet und besteht unverändert in seiner ursprünglichen Form. Ziel des Vereins ist die Förderung des Sports American Football im Junioren– und Seniorenbereich mit Teilnahme am offiziellen Spielbetrieb.

Im Jahr 1993 wurde der Spielbetrieb in der Landesliga Mitte aufgenommen und als Vizemeister beendet. Weitere zwei Jahre wurde in der Landesliga Mitte gespielt und der Verein sportlich und strukturell aufgebaut. Mit der Vizemeisterschaft 1995 erfolgte der Aufstieg in die Oberliga und 1997 die Vizemeisterschaft. In den folgenden fünf Jahren nahmen die Fighting Farmers als Verein selbst nicht am Spielbetrieb teil, jedoch waren zahlreiche Spieler in anderen Vereinen verteilt, sogar bis hinauf in die GFL, weiter aktiv.
In 2002 wäre das Aus durch Streichung aus dem Vereinsregister erfolgt, jedoch vereinigten sich einige der ursprünglichen Mitglieder neu im Westerwald. Das Training wurde unter Head Coach Hans Juhnke aufgenommen und im Jahr 2003 nahmen die Fighting Farmers am Spielbetrieb teil. Mit der Meisterschaft in der Landesliga 2003 erfolgte der Aufstieg in die Oberliga. Dort folgte die Vizemeisterschaft 2005 und der Aufstieg 2006 als Meister der Oberliga.

Die Saison 2007 in der Regionalliga Mitte beendeten die Fighting Farmers mit acht Siegen und zwei Niederlagen (gegen den Meister aus Stuttgart und die Hanfrieds aus Jena) als Vizemeister. Die damit erreichte Relegation gegen die Erding Bulls wurde in Erding mit 22:38 und zu Hause vor ca. 1.600 Zuschauern mit 37:27 gewonnen.

In der Saison 2008 wurde der 4. Platz im ersten Jahr in der German Football League 2 (GFL 2) erreicht, der zum Verbleib in der Liga berechtigt. Gesamt 7 Spiele wurden gewonnen gegen Saarland Hurricanes, Stuttgart Silver Arrows, Königsbrunn Ants und Kirchdorf Wildcats, sowie in der Vorbereitung gegen Troisdorf Jets. Nach einer weiteren Spielzeit in der GFL 2 folgte der Abstieg in die Regionalliga Mitte. Dort spielen die kämpfenden Bauern bis heute.

Erscheinungsbild

Die Teamfarben veränderten sich mit den Jahren: Waren die Trikots und Hosen in den Anfängen in Grün und Gold, später ein einheitliches Grün, so ist nach 15 Jahren Football im Westerwald das Erscheinen der Farmers weiterhin geprägt durch das traditionelle Grün der heimischen Wälder und den goldenen Feldern: Die heutigen Trikots sind Grün mit seitlich weißen Streifen, dazu weiterhin der Helm in Gold mit schwarzem Facemask. Der schnaubende Farmer mit Hut, der die Farmers lange auf Ihrem Weg als Logo begleitete, wurde Anfang 2005 abgelöst durch den neuen Farmer: Der dynamische Prozess des Vereins sollte sich im Erscheinungsbild widerspiegeln.