Letztes Heimspiel für die Senioren, Saisonauftakt für die U17

Farmers vs Albershausen 46
Für die Fighting Farmers Montabaur steht das letzte Heimspiel der GFL2-Saison an: Die Westerwälder empfangen am Samstag um 16 Uhr die Nürnberg Rams. 
Die Niederlage in Gießen in der Vorsaison hat den Abstieg der Farmers besiegelt, die zur neuen Saison den Weg zurück in die Regionalliga antreten. „Natürlich ist das erst mal ein Dämpfer“, sagt Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Wir wussten, dass die Saison nicht einfach werden würde, aber man glaubt halt natürlich immer bis zum Schluss an den möglichen Klassenverbleib.“
Die Gründe für den Abstieg definiert Haas wie folgt: „Ich denke, wir waren auf einigen Positionen noch nicht erfahren genug und von der Tiefe her nicht stark genug besetzt, um eine GFL2-Saison erfolgreich zu bestreiten. Das gilt nicht nur für die Spieler, sondern sicherlich auch für den Staff um das Team herum.“
Der Abstieg ist nun sicherlich auch eine Chance. „Für einige junge Spieler ist das sicherlich nicht falsche“, sagt Haas. „Wenngleich die erfahreneren Leistungsträger natürlich auch gerne weiter in der 2. Bundesliga gespielt hätten.“
Für die letzten beiden Saisonspiele auf GFL2-Niveau messen sich die Farmers jetzt mit den Nürnberg Rams. „Wir haben uns vorgenommen, in den beiden Spielen noch einmal alles zu versuchen, um den zweiten Sieg der Saison einzufahren. Das wäre klasse. Wenngleich mit den Rams natürlich ein sehr starker Gegner auf uns wartet.“
Bereits um 9.30 Uhr beginnt das Heimturnier der U17 im Mons-Tabor-Stadion. Der Nachwuchs startet mit einem Spiel gegen die Neuwied Raiders in ihre Saison.
Folge uns oder gib uns Deinen like: